Gute Verhältnisse beim Böhmerwaldlauf


Letzten Sonntag, den 07.02.2016, fand im Langlaufzentrum Schöneben/Oberösterreich wieder der Böhmerwaldlauf statt. Trotz der Regenfälle der vergangen Tage schafften die Organisatoren eine gute Rennstrecke für die Läufer zu präparieren. Von der ursprünglich geplanten 15 Kilometer Runde musste jedoch auf eine 7,5 Kilometer Schleife gewechselt werden, die von den 30 Kilometer Läufern 4x durchlaufen werden musste.
Konnten die ersten 2 Runden noch auf einem leicht überfrorenen Schnee gelaufen werden, wurden im Laufe des Rennens die Verhältnisse durch die bestehenden Plusgrade immer feuchter, und somit auch anstrengender.
Zwei Sportler von Ski und Bike nahmen die lange Strecke auf sich, und konnten dabei gute Resultate erzielen.
Sigl Max konnte im 50 köpfigen Starterfeld über die 30 km die zwölftbeste Zeit (1:18:06 Std.) erlaufen, was jedoch in seiner Altersgruppe nur den 4. Platz einbrachte.
Besser machte es der nimmermüde Bauer Paul, der mit der guten Zeit von 1:36:25 Std. in seiner Altersgruppe den hervorragenden 2. Platz erreichte.
Für die nächsten Wettbewerbe hoffen die Sportler nochmals auf reichlich Schneefälle um noch einige gute Ergebnisse einzufahren.